Literatur

Drucken

Akashe-Böhme, Farideh (1994): Frausein-Fremdsein. Frankfurt am Main: Fischer Verlag. 

Chrenshaw, Kimberlé (2010) [1989]. Die Intersektion von ‚Rasse‘ und Geschlecht demarginalisieren: Eine Schwarze feministische Kritik an Antidiskriminierungsrecht, der feministischen Theorie und der antirassistischen Politik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 

Han, Petrus: Frauen und Migration (2003): Strukturelle Bedingungen, Fakten und soziale Folgen der Frauenmigration, Stuttgart: Lucius & Lucius.

Haraway, Donna (1995): Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen. Frankfurt. Campus-Verlag.

Hirschauer, Stefan: Un/doing Differences (2014): die Kontingenz sozialer Zugehörigkeiten, in: Zeitschrift für Soziologie. 43/3: 170- 191. 

Schneider, Jan (2009): Pro Zuwanderung-pro Zuwanderer? Chancen und Grenzen der Repräsentation von Zuwandererinteressen in der Beratung von Migrationspolitik: Die Süssmuth- Kommission im Kontext, in: Linden, Markus/Thaa, Winfried (Hg.): Die politische Repräsentation von Fremden und Armen. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.

Spradley, James P. (2016): The Ethnographic Interview. Long Grove: Waveland Press.

Strauss, Anselm L., Corbin, Juliet M. (1996). Grounded theory: Grundlagen qualitativer sozialforschung. Weinheim. Beltz.

United High Commissioner for Refugees (UNHCR) (2019): Global Trends. Forces Displacement in 2018, Schweiz: UNHCR. 

West, Candace; Zimmerman, Don H. (1991): Doing gender, in: Judith Lorber; Susan A. Farrell (Hg.), The social construction of gender.  Newbury Park: Sage Publications: 7- 13. 

West, Candace/Fenstermaker, Sarah (1995). Doing difference. Gender & Society. 9(1): 8-37.